Bücher & Hefte » Hefte 14 Artikel

DMZ (Deutsche Militärzeitschrift) Nr. 76
Artikel-Nr.: 1903


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
7,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

DMZ (Deutsche Militärzeitschrift) Nr. 74
Artikel-Nr.: 1903


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
7,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

DMZ (Deutsche Militärzeitschrift) Nr. 63
Artikel-Nr.: 1903


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
7,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

DMZ (Deutsche Militärzeitschrift) Nr. 60
Artikel-Nr.: 1903


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
7,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

DMZ (Deutsche Militärzeitschrift) Nr. 53
Artikel-Nr.: 1903


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
7,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- N.S. Heute Nr. 7
Das Leitthema der 7. Ausgabe lautet schlicht und einfach „Europa“. Wir sind Europäer nicht nur aus einer Notwendigkeit heraus, sondern aus tiefster Überzeugung, wie es auch alle Redner des Europa-Kongresses der Partei DIE RECHTE bekräftigten, der im November 2017 im Ruhrgebiet stattfand und von dem wir in dieser Ausgabe ausführlich berichten. Ebenfalls mit der Europa-Thematik befasst sich das N.S. Heute-Gespräch mit dem Publizisten und Vortragsredner Johannes Scharf sowie die Buchbesprechung von „Hitlers Europa“. Was Euch in dieser Ausgabe noch alles erwartet: Beispielhaft für die deutschlandweiten Gedenkveranstaltungen rund um den Volkstrauertrag berichtet unser Gastautor „Stoffi“ von einer Reinigungs- und Gedenk-Aktion in Essen. Zum 20. Mal jährt sich in diesem Jahr der Beginn des organisierten, nationalen Dresden-Gedenkens zum 13. Februar. Aus diesem Anlass lässt Maik Müller, der sich jahrelang für ein angemessenes Gedenken zum 13. Februar in Dresden einsetzte, die verschiedenen Abschnitte der Gedenkmärsche Revue passieren. Praktische Anleitungen und Tipps geben die Jungs und Mädels von „Jugend packt an“ im N.S. Heute-Gespräch sowie der „Arbeitskreis Sicherheit – SfN“ mit einem kleinen Sicherheitsleitfaden für nationale Aktivisten. Manfred Breidbach gibt mit dem ersten Teil seines Aufsatzes „Die Zukunft des nordischen Menschentums“ unter rassischen Gesichtspunkten Antworten darauf, wer wir eigentlich sind, woher wir kommen und wohin wir wollen. Wir waren für Euch zu Besuch auf dem geschichtsträchtigen Obersalzberg und sprachen mit den Kameraden von Greifvogel Wear über ihre Aktivitäten sowie über die Frage, was eine gesunde, artgemäße Lebenseinstellung ausmacht. Nachdenkliche Worte schlägt unser Gastautor Albert Hebe, Betreiber des bekannten Blogs „Protestgeneration“, mit seinem „Tagebuch eines Anachronisten“ an. Die „Kuriositäten aus dem Dritten Reich“ sind genauso wieder dabei wie Buch- und CD-Besprechungen, die Jura-Kolumne und eine Glosse.
Artikel-Nr.: 4979-7


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
4,90 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- N.S. Heute Nr. 9
Titelthema: Mythos Wewelsburg! Hoch über dem Tal der Alme, rund 14 Kilometer südwestlich von Paderborn, thront Deutschlands einzige, in geschlossener Bauweise errichtete Dreiecksburg. Die über 400 Jahre alte Wewelsburg, das Wahrzeichen des Bürener Landes, wurde in der NS-Zeit von Heinrich Himmler zum geistigen und weltanschaulichen Zentrum der SS auserkoren. Viele Geschichten und Legenden ranken sich um die Wewelsburg: es geht um geheimnisvolle Zeremonien, spirituelle Sitzungen und okkulte Rituale, die sich zwischen den alten Burggemäuern abgespielt haben sollen. Bis heute ist die Wewelsburg ein beliebtes Reiseziel für Nationalsozialisten aus ganz Europa. Wir sind dem Mythos auf den Grund gegangen, haben viel nachrecherchiert und der Wewelsburg natürlich auch einen Besuch abgestattet. Was wir dabei herausgefunden haben, lest Ihr in der vorliegenden Ausgabe.

Das sind die weiteren Themen dieser Ausgabe: Zum „Tag der politischen Gefangenen“ am 18. März gab es deutschlandweit vielfältige, öffentlichkeitswirksame Aktionen – wir haben für Euch eine Übersicht zusammengestellt. Passend zum Thema hat unser Gastautor Ralph Kästner, einer der beiden Hauptangeklagten im Altermedia-Deutschland-Prozess, das Verfahren einer vorläufigen Bewertung unterzogen und die Kameraden von „Hannoverkontrovers“ berichten über einen Besuch in der JVA Sehnde. Wir haben einen exklusiven Veranstaltungsbericht zur „Europa erwache!“-Demonstration in Dortmund geschrieben und Steiner hat einen persönlichen Nachruf zum Tod von Gerd Honsik verfasst. Arndt-Heinz Marx erinnert sich an die stürmische Zeit vom Herbst 1982 bis zur Gründung der ANS/NA im Januar 1983 inklusive anschließendem Interview. In dem Artikel „Der Bürger und der Revolutionär“ geht es um das richtige Diskutieren am Infostand und in dem Aufsatz „Rausch“ untersucht Manfred Breidbach das Verhältnis der nationalen Bewegung zum Thema Sucht. Sebastian Schmidtke schreibt zum Thema Krise und Krisenvorsorge, im Rezensionsteil geht es unter anderem um das neue, ambitionierte Zeitschriften-Projekt „Werk Kodex“ von Baldur Landogart. Die Rechtskampf-Kolumne, die Glosse und ein Artikel vom Protestgeneration-Blog runden die Ausgabe Nr. 9 der N.S. Heute ab.
Artikel-Nr.: 4979-9


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
4,90 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- N.S. Heute Nr. 11
Titelthema: Blutzeugen der Neuzeit: Das Wort „Blutzeuge“ verbinden wir unweigerlich mit den Toten der Bewegung, die im Zeitraum zwischen der Gründung der NSDAP und der nationalsozialistischen Machtübernahme 13 Jahre später durch kommunistische Rotfrontkämpfer oder andere Verbrecher ums Leben gekommen sind. André Busch erzählt in seinem Standardwerk „Blutzeugen – Beiträge zur Praxis des politischen Kampfes in der Weimarer Republik“ die Lebensgeschichten von über 220 politischen Soldaten, die für ihre Überzeugung ihr Leben gaben. Einen solchen Blutzoll hatte das nationale Lager in den vergangenen Jahrzehnten glücklicherweise nicht zu verzeichnen. Dennoch sind wir bei unseren Recherchen auf die Schicksale von insgesamt 17 Personen gestoßen, die in direktem Zusammenhang mit ihrer rechten beziehungsweise nationalen Einstellung umgebracht worden sind – sei es durch Ausländerbanden, Linksextremisten oder Staatsterrorismus.

Wir haben uns vorgenommen, die Schicksale dieser 17 Personen, die von ihrer Vita her teilweise sehr unterschiedlich sind, aus dem Vergessen zu holen und publizistisch aufzuarbeiten. Herausgekommen ist dabei – ähnlich wie bereits bei unserer Sonderausgabe „30 Jahre Rudolf-Heß-Gedenkaktionen“ – eine Gemeinschaftsarbeit, an der mehr als ein Dutzend Kameraden verschiedener Parteien und Organisationen mitgewirkt haben.

Das sind die weiteren Themen der N.S. Heute Nr. 11: Rund 20 Artikel von 14 Autoren und Interviewpartnern versprechen auch diesmal wieder eine abwechslungsreiche Themenauswahl: Wir berichten von der diesjährigen „Mord verjährt nicht!“-Demonstration in Berlin und vom JN-Leistungsmarsch auf dem Wappenweg rund um Bielefeld. Als Gesprächspartner standen uns diesmal Richard Neubrech (ehemaliger Soldat der Waffen-SS), Phil (Sänger der Band FLAK) und Gilf (nationaler Bildhauer) Rede und Antwort. Sven Skoda unterzieht den Düsseldorfer Wehrhahn-Prozess einer vorläufigen Bewertung und Christian Worch analysiert die allgemeine Auffassung über die Verschwörer des 20. Juli 1944 im Wandel der Zeiten.

Arnulf Brahm liefert mit „Der Vier-Stunden-Tag“ einen Debattenbeitrag zur Arbeitspolitik im deutschen Volksstaat, Albert Hebe vom „Protestgeneration“-Blog bewertet die sogenannte „Emanzipation der Frau“ und Arndt-Heinz Marx steuert den 2. Teil seiner Erlebnisse während des Libanon-Abenteuers 1980/81 bei. Neben einer Kurzbesprechung des neuen Interview-Buches von Björn Höcke gibt es in diesem Heft auch eine ausführliche Rezension der aufsehenerregenden Neuerscheinung „Marx von rechts“ aus dem „neurechten“ Jungeuropa Verlag. Neben den CD-Rezensionen und der „Rechts-Kampf“-Kolumne ist natürlich am Ende des Heftes auch unsere beliebte Glosse wieder mit dabei.
Artikel-Nr.: 4979-11


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
4,90 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- N.S. Heute Nr. 12
Titelthema der Ausgabe Nr. 12: Chemnitz, Du schönes Stück Sachsen!

Aus gesamt-rechter Sicht wird die Rückschau auf das zu Ende gehende Kampfjahr 2018 vor allem mit den Protesten in Chemnitz verbunden sein, die tagelang das Hauptthema in sämtlichen Medien waren und für weltweite Aufmerksamkeit sorgten. Nachdem ein junger Familienvater im Anschluss an ein Stadtfest von einem illegalen Einwanderer abgestochen wurde, gab es nationale Proteste mit einer Beteiligung, die angesichts der kurzen Mobilisierungszeit ein absolutes Novum darstellte: Keine 48 Stunden nach der grausamen Tat gingen in Chemnitz bis zu 10.000 Deutsche auf die Straße – ein großartiger Mobilisierungserfolg und ein klares Signal, dass die Zeichen in Sachsen tatsächlich auf Sturm stehen!

Die Proteste in Chemnitz und – in etwas kleinerer Form – in Köthen können eine entscheidende Wegmarkierung für die nationale Bewegung und das gesamt-rechte Lager darstellen – aber nur, wenn wir jetzt die richtigen Schlüsse aus den Geschehnissen des Spätsommers ziehen und diese Schlüsse für die Zukunft planmäßig anwenden. Nun gilt es, den überwältigenden Mobilisierungserfolg und den Ablauf der Proteste zu analysieren und die gewonnenen Erkenntnisse beim nächsten Mal noch systematischer in die Tat umzusetzen. Ganz nach dem Motto: Nach dem Protest ist vor dem Widerstand!

Das sind die weiteren Themen der Ausgabe Nr. 12

In der kommenden Ausgabe stellen wir das neue Vortragsprojekt „Stimmen der Bewegung“ vor und liefern persönliche Eindrücke vom „Rock gegen Überfremdung III“. Im zweiten Teil unserer „Blutzeugen“-Reihe thematisieren wir die Schicksale von Rudolf Heß, Manfred Schmacke, Rene Grubert und Rainer Sonntag. Der Weltanschauungs-Teil des Heftes dreht sich diesmal um bewegungsinterne Diskussionen, nämlich um den „Wandel der Werte“ sowie der Auseinandersetzung zwischen „Rechten im neuen Gewand“ auf der einen und Kameraden der „Alten Schule“ auf der anderen Seite.

Als Auftakt der neuen Reihe „Faschismus“ geht Arndt-Heinz Marx dem „Urknall“ der faschistischen Epoche 1919/20 in Fiume nach, Gastautor Ernesto liefert Eindrücke aus Japan, dem „Preußen des Fernen Ostens“, zudem behandeln wir einige „moderne“ Filme, die man als Nationalist gesehen haben sollte. Arnulf Brahm stellt im N.S. Heute-Gespräch sein noch in diesem Jahr erscheinendes Buch über die Situation der Weißen in Südafrika vor und abschließend gibt es natürlich wieder Buch- und CD-Besprechungen, die Kolumne „Rechts-Kampf“ sowie die Glosse von Andreas Ulrich.
Artikel-Nr.: 4979-12


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
4,90 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- Volk in Bewegung 2-2007
Hochglanzmagazin im Zeitschriftenformat mit 24 Seiten! Leitthema: Überwindung des Christentums Themen u.a.: Der Kreatismus - eine neue Religion des Lebens Überwindet das Christentum! Dietrich Schuler Das Werk des bulgarischen Philosophen Janko Janeff Dämonie des Jahrhunderts Erich Glagau Der Kampf um Oberschlesien 1919-1921 Das Freikorps Oberland erstürmt den Annaberg Paul Stenzinger Anmerkungen zu Guiaullme Faye Das Reich und Europa Alois Mitterer Gedanken zu Erich Glagaus Bibelkritik Die grausame Bibel Klingsor Von der ungebrochenen Dominanz christlicher Wertvorstellungen Langzeitgift christliche Moral Jonathan Stumpf
Artikel-Nr.: 1975


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
2,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- Volk in Bewegung 6-2011
Unter anderem mit diesen Themen:

H.Holland : Verrat an der Heimat R.Hennig : Staatsterrorismus
A.Michel : Zum 190. Geburstag von Heinrich Schliemann
Dr.W.Rix : Deutschland Rußland - Die große Chance
G.v. Hoyningen Huene : Danzig - Eine deutsche Stadt
H.Wandler : Die zweite Vertreibung
Artikel-Nr.: 2769


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
2,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- Volk in Bewegung 1-2012
Unter anderem mit diesen Themen:

- "Der Fall Wulff" von Dr.R.Hennig
- "Der Liberalismus - die Krise des Westens" von Landolf Ladig
- "Friedrich der Große" von F.Stieve/G.Zikeli
- "Götterdämmerung der Weltfinanz" von Dr.R.Hennig
- "Die SVP - eine nationale Partei?" von A.Segessenmann
u.v.a. Themen
Artikel-Nr.: 2769


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
2,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- Volk in Bewegung 2-2012
Die Themen:

- Durchbruch der Meinungdfreiheit? - Dr. Rigolf Hennig
- Günter Grass und kein Ende - Bernhard Schaub
- NSU- Rechtsstaat in den Fängen der Medien - Dr. Klaus Nordbruch
- Was tun wenn die Bombe kommt? - Ulrich Pätzold
u.v.a.
Artikel-Nr.: 2769


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
2,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Heft- Volkswille 16
Die aktuelle Ausgabe (Nr. 16) vom Magazin Vokswillen kommt mit 68 A4 Seiten in gewohnter Druckqualität, aber diesmal wieder mit farbigem Umschlag. Das Heft bietet (Januar 2007 bis Juni 2008) Gespräche mit: - Fear Rains Down - Hate for Breakfast - In Mitten des Waldes - POW James Bryan Elrod - Nordsturm - Blitzkrieg - Stürmer - Donars Groll und - Moshpit Des weiteren Vorstellung: - Der Gedächtnisstätte Borna - Aveburg das größere Stonehenge - Den Ring nationaler Frauen sowie - Der Szene in Spanien und der Slowakei Hinzu kommen noch: - Szeneneuigkeiten - Zeitkritische Berichte wie Die Währungspolitik, Ein Weg zur totalen Überwachung, Eine andere Welt ist nötig, Renteneintritt mit 67 Jahren, Und wieder greift man uns in unsere Taschen, Vorratsdatenspeicherung, Lüge und Wahrheit, Gegen die Weltordnung des Kapitals, Kapitalkolonialismus der Welthochfinanz und andere mehr. - Historische Persönlichkeiten - Gedenkstätten in Europa - Das Hagall über Germanien - Wilhelm Gustloff, die Schiffskatastrophe - Heftbesprechungen - Buchbesprechungen - Tonträger und DVD Besprechungen - Trauer um einige Kameraden/ Du bist nicht vergessen - Mythologie - Aktuelles - Entstehung des Deutschen Volkes - Kämpfe in der Niederlausitz und Nordsachsen April bis Mai 1945 Teil 1 - Einige Berichte von Konzertveranstaltungen - u.a. Das Heft ist wie immer reichlich bebildert und bis zum Rand vollgestopft mit interessanten Artikeln und Berichten. Die Beiträge sind auf gutem Niveau. Müsste eigentlich für jeden etwas dabei sein. Die Auflage ist limitiert.
Artikel-Nr.: 1276


Diesen Artikel weiterempfehlen an:
 
4,50 EUR
zzgl. Versandkosten siehe AGBs
alle Preise inkl. MwSt.

Bücher & Hefte » Hefte 14 Artikel